LIEBLINGSPLÄTZE AM TEGERNSEE MIT KINDERN

Familienzeit am Tegernsee mit Kindern genießen!

Familienfreundliche Plätze am Tegernsee mit Kindern!

Ein Ausflug an den Tegernsee mit Kindern machen wir besonders gerne. Nicht etwas am Wochenende, wenn gefühlte 2 Mio. Münchner dieselbe Idee haben, sondern unter der Woche. Gerne auch am Nachmittag – auf einen Sprung zum Sonne tanken, frische Bergluft schnuppern und um die Batterien bei einem Besuch am See aufzuladen.

Mit Kindern lässt sich ein solcher Ausflug besonders schön gestalten. Hier findet ihr unsere Lieblingsplätze in der Region rund um den Tegernsee.

GUT KALTENBRUNN – Tegernsee mit Kindern

Das Gut Kaltenbrunn ist bei einem Besuch am Tegernsee ein absolutes Muss. Dort genießt sich das leckere Essen bei dem traumhaften Ausblick über den Tegernsee und die Alpen besonders gut. Ein riesiger Spielplatz aus Holzmaterialien sorgt währenddessen bei Kindern für ausreichende Unterhaltung. Im Sommer solltet ihr auf jeden Fall einen Platz auf der Sonnenterrasse ergattern.

SPIELPLATZ – Tegernsee mit Kindern

Direkt neben dem Strandbad Seeglas wartet der große Spielplatz mit vielen Spielattraktionen für Kinder. Gleich zwei Seilbahnen, ein großes Klettergerüst, Sandkasten, eine Steh-Wippe, Karusselle sorgen für Spaß bei den kleinen Besuchern. Die Highlights für die Erwachsenen stehlt die tolle Aussicht, die direkte Lage am See und das nahe gelegene Restaurant dar. Auf dem Besucherparkplatz kann beliebig lange kostenlos geparkt werden. Der kleine Badestrand, kommt besonders im Sommer wie gerufen und ist bei den Kindern außerordentlich beliebt. Der Spielplatz ist ein toller Ort um den Sonnenuntergang am Tegernsee mit Kindern zu beobachten und zu genießen.

ARAN CAFÈ – Tegernsee mit Kindern

Das Aran am Tegernsee ist einfach wunderschön! Wäre man nicht sowieso schon in der Urlaubsregion schlechthin am Tegernsee, kommt man spätestens hier direkt in Urlaubsstimmung. Besonders schön sitzt man auf der Veranda mit direktem Blick auf den Tegernsee. Bei gutem Wetter werden die weißen Sprossenfenster geöffnet und so ist man lediglich noch durch die Promenade vom See getrennt. Mit Kindern ist es allerdings entspannter sich einen Platz draußen auf der Terrasse zu suchen. Bei schlechtem Wetter ist man am besten auf einem der großen Sofas aufgehoben. Nachdem Besuch im Aran gehört ein kurzer Spaziergang an der Seepromenade für uns zum Programm. Nach wenigen Metern erreichen wir eine kleine Badestelle und spielen dort eine Weile am Wasser.

HAUBENTAUCHER – Tegernsee mit Kindern

Das Restaurant für Genießer ist klein und fein und besticht mit seiner exzellenten Küche und der Lage direkt am Wasser. Der Blick, den man am Fenster genießt, ist einfach herrlich entspannt und so kann man sich auch die Atmosphäre im Haubentaucher vorstellen. Kein Wunder, dass sich Jung und Alt hier die Klinke in die Hand geben um die guten Vibes aufzutanken. Während man es sich im Winter im Innenteil gemütlich macht, lockt im Sommer die Terrasse direkt am See. Täglich gibt es eine wechselnde Mittagskarte mit nur wenigen Gerichten, die werden allerdings bis zur Perfektion zubereitet. Nachmittags locken die leckeren Kuchen, die schon beim Eintreten in den Blick fallen. Vom klassischen Marmorkuchen bis zu ausgefallenen Kreationen gibt es alles.

Wanderung zur Alm Siebenhütten – Tegernsee mit Kindern

Der kurze aber schöne Wanderweg zur Alm Siebenhütten ist für eine abwechslungsreiche Familienwanderung bestens geeignet. Vom Parkplatzaus folgt man der Beschilderung Siebenhütten. Es geht über Brücken, vorbei an Wäldern und immer entlang am Fluss Hofbauernweissachbach. Die Kinder können während der Wanderung immer wieder an kleinen Wegen hinunter zum Fluss klettern. Das ist genau die Art der Abwechslung und Unterhaltung, die Kinder zum Durchhalten bei der Wanderung anspornt. Nach ca 1 Stunde (mit reichlich Pausen am Wasser) erreicht man die Almwirtschaft Siebenhütten. Dort gibt es einfache bayerische Speisen und Kuchen. Der Kaffee vom Dinzler darf natürlich auch nicht fehlen.

Skifahren lernen – Tegernsee mit Kindern

Auch den Winter verbringen wir gerne am Tegernsee. Der Hang am Hirschberglift ist wie gemacht, um Kindern auf spielerische Art das Skifahren beizubringen. Die Übungshänge Muli 1 und Muli 2 haben die perfekte Länge für die ersten Skischwünge. Wer dort schon sicher nach unten kommt, kann die anderen Lifte ausprobieren. Die Preise für eine 3-Stundenkarte liegen bei humanen 13 Euro für Kinder und 16 Euro für Erwachsene. Danach sind die Kinder meist mehr als geschafft.

Genießt die Familienzeit am Tegernsee in vollen Zügen!

Passende Lieblingslocations

Ähnliche Beiträge

Menü