WINTERWANDERUNG UND SCHLITTENFAHREN AM SPITZINGSEE

Familienausflug ins Schneevergnügen

Eine Wanderung im Schnee, die sich zusätzlich mit einer rasanten Schlittenfahrt verbinden lässt, wollten wir schon länger als gemeinsamen Familienausflug machen. Die Kinder haben größte freude daran im Schnee zu spielen und mit dem Schlitten zu fahren. Die Obere Firstalm ist lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um eine schneesichere Rodelstrecke im Münchner Umland geht. Der große Ansturm, den wir erwarteten blieb aber gänzlich aus.

So wanderten wir gemütlich vom Parkplatz der Stümplfingbahn (kostenlos) über einen schneebedeckten Weg hoch bis zur Unteren Firstalm. Für diesen Weg brauchten wir ca. 1,5 Stunden mit Kindern. Wer bereits einen Schlitten hat, kann den schon während der Wanderung zum Ausruhen müder Kinderfüße nutzen.

Die Untere Firstalm eignet sich hervorragend für die Einkehr zum Mittagessen. Auf einer gut gefüllten Karte mit bayerischen Gerichten, findet jeder hungrige Wanderer etwas.

Von dort aus ist es nur noch ein kurzer Weg bis zur Oberen Firstalm, wo die Rodelbahn talabwärts startet. An der Oberen Firstalm ist auch die Verleihstation für die Rodel. Die sind übrigens in einem sehr guten Zustand und flitzen mit einem Affenzahn den Berg hinunter. Die Rodelbahn am Spitzingsee ist übrigens nicht nur wegen der Schneesicherheit für einen Familienausflug, sondern auch wegen der gut präparierten Strecke. Es gibt keine ausfallenden Kurven oder gefährlich Stellen für Kinder. Schnell fahren kann man aber trotzdem sehr gut

Unten angekommen lässt man die Rodel einfach stehen und läuft die Strecke bis zum Auto zurück. Das sind vom Ende der Rodelbahn aus gute 10 Minuten. Wem das zu weit ist, kann den Papa vorschicken und sich bequem an der Talstation abholen lassen – nur so als Idee.

Filter nach

Parkplatz Stümpflingbahn
83727 Schliersee

Die Rodelstrecke ist täglich von Dezember bis Mitte März geöffnet

Schlittenverleih: 3,50 Euro

Ähnliche Beiträge

Familienausflug ins Schneevergnügen

Eine Wanderung im Schnee, die sich zusätzlich mit einer rasanten Schlittenfahrt verbinden lässt, wollten wir schon länger als gemeinsamen Familienausflug machen. Die Kinder haben größte freude daran im Schnee zu spielen und mit dem Schlitten zu fahren. Die Obere Firstalm ist lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um eine schneesichere Rodelstrecke im Münchner Umland geht. Der große Ansturm, den wir erwarteten blieb aber gänzlich aus.

So wanderten wir gemütlich vom Parkplatz der Stümplfingbahn (kostenlos) über einen schneebedeckten Weg hoch bis zur Unteren Firstalm. Für diesen Weg brauchten wir ca. 1,5 Stunden mit Kindern. Wer bereits einen Schlitten hat, kann den schon während der Wanderung zum Ausruhen müder Kinderfüße nutzen.

Die Untere Firstalm eignet sich hervorragend für die Einkehr zum Mittagessen. Auf einer gut gefüllten Karte mit bayerischen Gerichten, findet jeder hungrige Wanderer etwas.

Von dort aus ist es nur noch ein kurzer Weg bis zur Oberen Firstalm, wo die Rodelbahn talabwärts startet. An der Oberen Firstalm ist auch die Verleihstation für die Rodel. Die sind übrigens in einem sehr guten Zustand und flitzen mit einem Affenzahn den Berg hinunter. Die Rodelbahn am Spitzingsee ist übrigens nicht nur wegen der Schneesicherheit für einen Familienausflug, sondern auch wegen der gut präparierten Strecke. Es gibt keine ausfallenden Kurven oder gefährlich Stellen für Kinder. Schnell fahren kann man aber trotzdem sehr gut

Unten angekommen lässt man die Rodel einfach stehen und läuft die Strecke bis zum Auto zurück. Das sind vom Ende der Rodelbahn aus gute 10 Minuten. Wem das zu weit ist, kann den Papa vorschicken und sich bequem an der Talstation abholen lassen – nur so als Idee.

Filter nach

Parkplatz Stümpflingbahn
83727 Schliersee

Die Rodelstrecke ist täglich von Dezember bis Mitte März geöffnet

Schlittenverleih: 3,50 Euro

Menü