COOL UND CASUAL IN PORTO MIT KINDERN

Auf Entdeckungstour in Porto mit Kindern!

Porto eine großartige Stadt für einen Besuch mit Kindern. Warum? Porto schafft es eine perfekte Balance zwischen fußläufigen Attraktionen zum Entdecken und grünen Stadtoasen sowie das Meer zur Entspannung. Mit Kindern ist es also ein leichtes Spiel, den Twist dazwischen zu finden. Natürlich gehören ganz viele Pasteis de Nata dazu.

Unser perfekter Familientag in Porto beginnt mit dem Aufwachen in der für uns schönsten Unterkunft, dem Boutique Hotel Malmerendas. Aus den bequemen Betten springen wir beim Gedanken an das leckere Frühstück im Garten. Es gibt typisch portugiesische Croissants (saftig, würden wir sie beschreiben), Brot, Aufstriche und Gebäck. Easy aber herrlich, vor allem der Garten, in dem das Frühstück aufgetischt wird. Dort fühlt man sich komplett abseits vom Stadttrubel und die Kinder haben genügend Platz für Spiele.

Tipps, um Porto und seinen unglaublichen Charm mit Kindern kennenzulernen!

Danach ziehen wir los in die Stadt. Die Route führt uns durch die Einkaufsstraße Portos zum Bahnhof São Bento. Zahlreiche Azulejos (Kacheln) gestalteten die Vorhalle. Mit imposanten Torbögen und Stuck ist der Bahnhof wirklich sehenswert. Unser nächster Stopp liegt auf dem Weg zum Douro und heißt MUD. Den Laden betreibt eine Familie, der Handwerkskunst, Naturmaterialien, Qualität und Design wichtig sind. Die Produkte, die sie alle selbst anfertigen, sind einzigartig und genial praktisch! Es gibt Taschen, Decken und sogar Fahrräder aus Holz. Alles hergestellt mit beispielloser Handarbeit in Porto. Wir könnten uns stundenlang mit den Kids dort aufhalten. Das gesamte Viertel Ribeira ist übrigens eine Shopping-Empfehlung. Im ältesten Seifenladen der Stadt oder im Schokoladenparadies ein paar Schritte weiter, kann man sich die schönsten Mitbringsel sicher. Außerdem läuft man beim Entdecken des Viertels automatisch an zahlreichen Kirchen vorbei. Unbedingt in einige die Nase reinstrecken.

Entspanntes Sightseeing und Abstand vom Stadttrubel!

Weiter geht es runter zum Fluss. Im Malmerendas haben wir die 6-Brücken-Boottour empfohlen bekommen. Die Kinder sind begeistert und wir steigen in eines der typischen Rabelo-Boote. Mit dem alten Boot schippern wir am Flussufer und den kunterbunten Häusern von Porto und Vila Nova de Gaia entlang und unter den imposanten Brücken hindurch, die die beiden Städte verbindet. Eine super Möglichkeit, um in kurzer Zeit (50 Minuten) viel von der Stadt zu sehen.

Jetzt sind wir erstmal hungrig und beschließen, eine kurze Pause von der Stadt am Strand zu machen. 15 Minuten später sitzen wir im Restaurant Praia da Luz. Das Meer im Blick schmeckt das Essen fantastisch.

Wir sind ordentlich gestärkt und die Kinder selig vom vielen Spielen. Das sehen wir als Chance auf eine Portweinprobe. Es gibt zahlreiche Weinkeller auf der anderen Seite des Douro, der Vila Nova de Gaia. Der schönste Weg hinüber ist über die Brücke Ponte Luís I. Direkt zur linken Hand befindet sich der kleine Weinkeller von Burmester. Nach einer wirklich kurzen Besichtigung und Erklärung zu den verschiedenen Portweinarten geht es an die Probe der Weine. Im besten Fall auf der Terrasse mit direktem Blick auf die historische Brücke, die einst vom Unternehmen von Gustave Eiffelsentworfen wurde. Ein Highlight! Danach laufen wir am Douro entlang, bis die Füße langsam müde werden.

Wer die Portweintour lieber auslassen möchte, kann stattdessen den hübschen Cafés in Porto einen Besuch abstatten. Die Kinder werden mit offenen Armen empfangen und Pasteis de Nata verwöhnt. Ein Tipp ist zum Beispiel das Fabrica Coffee Roasters Porto. Alternativ ist auch ein Besuch im Park Jardins do Palácio de Cristal eine exzellente Idee.

Den Abend lassen wir dann am liebsten im KUG – Kitchen Urban Garden ausklingen. In entspannter Atmosphäre sitzt man in dem großen Stadtgarten. Die portugiesischen Gerichte sind außergewöhnlich lecker! Mit vollem Bauch und einem Grinsen im Gesicht gehts zurück ins Malmerendas. Wir freuen uns auf das kuschelige Bett im Dach und schon jetzt auf den nächsten Tag in Porto.

Passende Lieblingslocations

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Auf Entdeckungstour in Porto mit Kindern!

Porto eine großartige Stadt für einen Besuch mit Kindern. Warum? Porto schafft es eine perfekte Balance zwischen fußläufigen Attraktionen zum Entdecken und grünen Stadtoasen sowie das Meer zur Entspannung. Mit Kindern ist es also ein leichtes Spiel, den Twist dazwischen zu finden. Natürlich gehören ganz viele Pasteis de Nata dazu.

Unser perfekter Familientag in Porto beginnt mit dem Aufwachen in der für uns schönsten Unterkunft, dem Boutique Hotel Malmerendas. Aus den bequemen Betten springen wir beim Gedanken an das leckere Frühstück im Garten. Es gibt typisch portugiesische Croissants (saftig, würden wir sie beschreiben), Brot, Aufstriche und Gebäck. Easy aber herrlich, vor allem der Garten, in dem das Frühstück aufgetischt wird. Dort fühlt man sich komplett abseits vom Stadttrubel und die Kinder haben genügend Platz für Spiele.

Tipps, um Porto und seinen unglaublichen Charm mit Kindern kennenzulernen!

Danach ziehen wir los in die Stadt. Die Route führt uns durch die Einkaufsstraße Portos zum Bahnhof São Bento. Zahlreiche Azulejos (Kacheln) gestalteten die Vorhalle. Mit imposanten Torbögen und Stuck ist der Bahnhof wirklich sehenswert. Unser nächster Stopp liegt auf dem Weg zum Douro und heißt MUD. Den Laden betreibt eine Familie, der Handwerkskunst, Naturmaterialien, Qualität und Design wichtig sind. Die Produkte, die sie alle selbst anfertigen, sind einzigartig und genial praktisch! Es gibt Taschen, Decken und sogar Fahrräder aus Holz. Alles hergestellt mit beispielloser Handarbeit in Porto. Wir könnten uns stundenlang mit den Kids dort aufhalten. Das gesamte Viertel Ribeira ist übrigens eine Shopping-Empfehlung. Im ältesten Seifenladen der Stadt oder im Schokoladenparadies ein paar Schritte weiter, kann man sich die schönsten Mitbringsel sicher. Außerdem läuft man beim Entdecken des Viertels automatisch an zahlreichen Kirchen vorbei. Unbedingt in einige die Nase reinstrecken.

Entspanntes Sightseeing und Abstand vom Stadttrubel!

Weiter geht es runter zum Fluss. Im Malmerendas haben wir die 6-Brücken-Boottour empfohlen bekommen. Die Kinder sind begeistert und wir steigen in eines der typischen Rabelo-Boote. Mit dem alten Boot schippern wir am Flussufer und den kunterbunten Häusern von Porto und Vila Nova de Gaia entlang und unter den imposanten Brücken hindurch, die die beiden Städte verbindet. Eine super Möglichkeit, um in kurzer Zeit (50 Minuten) viel von der Stadt zu sehen.

Jetzt sind wir erstmal hungrig und beschließen, eine kurze Pause von der Stadt am Strand zu machen. 15 Minuten später sitzen wir im Restaurant Praia da Luz. Das Meer im Blick schmeckt das Essen fantastisch.

Wir sind ordentlich gestärkt und die Kinder selig vom vielen Spielen. Das sehen wir als Chance auf eine Portweinprobe. Es gibt zahlreiche Weinkeller auf der anderen Seite des Douro, der Vila Nova de Gaia. Der schönste Weg hinüber ist über die Brücke Ponte Luís I. Direkt zur linken Hand befindet sich der kleine Weinkeller von Burmester. Nach einer wirklich kurzen Besichtigung und Erklärung zu den verschiedenen Portweinarten geht es an die Probe der Weine. Im besten Fall auf der Terrasse mit direktem Blick auf die historische Brücke, die einst vom Unternehmen von Gustave Eiffelsentworfen wurde. Ein Highlight! Danach laufen wir am Douro entlang, bis die Füße langsam müde werden.

Wer die Portweintour lieber auslassen möchte, kann stattdessen den hübschen Cafés in Porto einen Besuch abstatten. Die Kinder werden mit offenen Armen empfangen und Pasteis de Nata verwöhnt. Ein Tipp ist zum Beispiel das Fabrica Coffee Roasters Porto. Alternativ ist auch ein Besuch im Park Jardins do Palácio de Cristal eine exzellente Idee.

Den Abend lassen wir dann am liebsten im KUG – Kitchen Urban Garden ausklingen. In entspannter Atmosphäre sitzt man in dem großen Stadtgarten. Die portugiesischen Gerichte sind außergewöhnlich lecker! Mit vollem Bauch und einem Grinsen im Gesicht gehts zurück ins Malmerendas. Wir freuen uns auf das kuschelige Bett im Dach und schon jetzt auf den nächsten Tag in Porto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü