HOCH HINAUS AUF DEM GROSSGLOCKNER MIT KIND

Den Dreitausender ganz nah auf der Hochalpenstraße auf dem Großglockner!

Die Hochalpenstraße auf dem Großglockner ist ein wahres Erlebnis! Mit dem Auto entlang auf der gut ausgebauten Straße eröffnet sich einem ein schöneres Panorama nach dem anderen! Die Hochalpenstraße ist viel mehr als eine gewöhnliche Passstraße. Immer wieder gibt es Haltemöglichkeiten. Es lohnt sich, zahlreiche Stopps einzulegen und auszusteigen. Mal entdeckt man Schafe nah an der Straße weiden, mal Kühe auf den weitläufigen Hängen und mit bisschen Glück entdeckt man auch Murmeltiere, die die Einheimischen liebevoll Murmle nennen. Uns war es dieses Mal verwehrt, sie zu sehen, aber dann entdecken wir sie beim nächsten Ausflug.

Der höchste Aussichtspunkt, die Edelweiss-Spitze auf über 2.500 Metern, bietet einen fantastischen Ausblick auf mehr als 30 Dreitausender. Ein irrer Ausblick! Ebenso faszinierend und doch ganz anders ist der Ausblick auf den Gletscher von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. So konnten wir den Kindern aus nächster Nähe einen Gletscher zeigen. Schnell waren wir in den Gesprächen bei der Veränderung der Gletscher und warum sie nicht mehr so groß sind wie noch auf manchem Bild auf den Infotafeln vor Ort. So spannend den Kindern die Veränderungen unserer Zeit auf diese Weise näherzubringen!

Die Hochalpenstraße auf dem Großglockner ist insgesamt sehr gut ausgebaut und so ist die Fahrt stets angenehmen und kurzweilig aufgrund der vielen Haltemöglichkeiten. Häufig stehen an den Einkehrungen Tische und Bänke, so dass man ein Picknick im Freien inmitten der Berge oder an speziellen Kraftorten wie den Wasserfällen genießen kann. Es befinden sich auch verschiedene kleine Gasthöfe entlang der Strecke zum Einkehren. Mit Kindern ist besonders schön der Mankei-Wirt mit einem tollen Spielplatz direkt neben der Kuhweide. Gleich auf der anderen Seite der Hochalpenstraße befindet sich zudem ein kleiner See, den man in 10 Minuten locker umrundet hat.

Mit Kindern ist Schöneck ein weiterer super Stopp mit Einkehrmöglichkeit. Hier dreht sich alles um die Wunderwelt Glocknerwiesen und passend dazu ist auch der Spielplatz gestaltet. Der Ausblick von hier ist atemberaubend!

Vom Großglockner aus ist es nur ein kleiner Abstecher zum Goldräberdorf Heiligenblut. Hier können sich Groß und Klein im Goldwaschen üben.

Filter nach

Infopoint und Kassenstelle Ferleiten:
Taxenbacher Fusch 96
5672 Fusch an der Großglocknerstraße

Kassenstelle Heiligenblut:
Untertauern 41
9844 Heiligenblut am Großglockner
Österreich

Anfang Mai bis Anfang November
1. – 31. Mai: 6:00 – 19:30 Uhr
1. Juni – 31. Aug.: 5:30 – 20:30 Uhr
1. Sept. – 30. Nov.: 6:00 – 19:30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Den Dreitausender ganz nah auf der Hochalpenstraße auf dem Großglockner!

Die Hochalpenstraße auf dem Großglockner ist ein wahres Erlebnis! Mit dem Auto entlang auf der gut ausgebauten Straße eröffnet sich einem ein schöneres Panorama nach dem anderen! Die Hochalpenstraße ist viel mehr als eine gewöhnliche Passstraße. Immer wieder gibt es Haltemöglichkeiten. Es lohnt sich, zahlreiche Stopps einzulegen und auszusteigen. Mal entdeckt man Schafe nah an der Straße weiden, mal Kühe auf den weitläufigen Hängen und mit bisschen Glück entdeckt man auch Murmeltiere, die die Einheimischen liebevoll Murmle nennen. Uns war es dieses Mal verwehrt, sie zu sehen, aber dann entdecken wir sie beim nächsten Ausflug.

Der höchste Aussichtspunkt, die Edelweiss-Spitze auf über 2.500 Metern, bietet einen fantastischen Ausblick auf mehr als 30 Dreitausender. Ein irrer Ausblick! Ebenso faszinierend und doch ganz anders ist der Ausblick auf den Gletscher von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. So konnten wir den Kindern aus nächster Nähe einen Gletscher zeigen. Schnell waren wir in den Gesprächen bei der Veränderung der Gletscher und warum sie nicht mehr so groß sind wie noch auf manchem Bild auf den Infotafeln vor Ort. So spannend den Kindern die Veränderungen unserer Zeit auf diese Weise näherzubringen!

Die Hochalpenstraße auf dem Großglockner ist insgesamt sehr gut ausgebaut und so ist die Fahrt stets angenehmen und kurzweilig aufgrund der vielen Haltemöglichkeiten. Häufig stehen an den Einkehrungen Tische und Bänke, so dass man ein Picknick im Freien inmitten der Berge oder an speziellen Kraftorten wie den Wasserfällen genießen kann. Es befinden sich auch verschiedene kleine Gasthöfe entlang der Strecke zum Einkehren. Mit Kindern ist besonders schön der Mankei-Wirt mit einem tollen Spielplatz direkt neben der Kuhweide. Gleich auf der anderen Seite der Hochalpenstraße befindet sich zudem ein kleiner See, den man in 10 Minuten locker umrundet hat.

Mit Kindern ist Schöneck ein weiterer super Stopp mit Einkehrmöglichkeit. Hier dreht sich alles um die Wunderwelt Glocknerwiesen und passend dazu ist auch der Spielplatz gestaltet. Der Ausblick von hier ist atemberaubend!

Vom Großglockner aus ist es nur ein kleiner Abstecher zum Goldräberdorf Heiligenblut. Hier können sich Groß und Klein im Goldwaschen üben.

Filter nach

Infopoint und Kassenstelle Ferleiten:
Taxenbacher Fusch 96
5672 Fusch an der Großglocknerstraße

Kassenstelle Heiligenblut:
Untertauern 41
9844 Heiligenblut am Großglockner
Österreich

Anfang Mai bis Anfang November
1. – 31. Mai: 6:00 – 19:30 Uhr
1. Juni – 31. Aug.: 5:30 – 20:30 Uhr
1. Sept. – 30. Nov.: 6:00 – 19:30 Uhr

Menü