WANDERN MIT BELOHNUNG – AUF DIESEN HÜTTEN GIBTS ESSEN UND IM BESTEN FALL KAISERSCHMARRN TO GO

Almen und Berghütten mit Take-Away!

Bei jeder Wanderung mit Kindern gehört das Einkehren in eine schöne Alm für uns dazu. Da das aktuell aber ja nicht möglich ist und uns der Gedanke an einen duftenden Kaiserschmarrn auf der Wanderung mit Kindern einfach nicht loslässt, stellen wir euch hier einige Hütten vor, die gerade feine Brotzeiten und/oder Kaiserschmarrn to-go anbieten. Wir können uns keine bessere Belohnung nach einer schönen Bergwanderung vorstellen und die Kids erst recht nicht.

Wanderung zum Berggasthof Neureuth mit gigantischem Panorama auf den Tegernsee

Eure Kids und ihr seid schon die ein oder andere Wanderung gewöhnt und das zurücklegen von Höhenmetern geht euch leicht von den Füßen? Dann nehmt unbedingt den familienfreundlichen Wanderweg von Gmund am Tegernsee zum Gasthof Neureuth in Angriff. Der Aufstieg ist ca 5 km lang und dauert 2 Stunden. Aktuell werdet ihr bei gutem Wetter oben mit dem Duft nach guter bayerischer Küche und süßem Kaiserschmarrn empfangen. Mit einem unglaublichen Blick auf den Tegernsee schmeckt das Essen gleich doppelt so gut. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Familienfreundliche Wanderung auf die Krokuswiese am Heuberg zu den Daffnerwald-Almen

Die Wanderung mit Kindern hoch zu den Daffnerwald-Almen führt zunächst an den Duftbräu-Wasserfällen vorbei. Nach 20 Min erreicht man bereits die erste Spielattraktion. Eine große Wiese mit Bach ist wie gemacht für die erste Pause. Das darauffolgende Stück der Wanderung ist mit wechselnden Steigungen etwas abwechslungsreicher und läuft überwiegend durch den Wald. Über Baumwurzeln und herausstehenden Steine ist einiges an Klettergeschick bei den Kleinen gefragt, gibt aber auch ordentlich Ansporn. Oben angekommen warten die Almen mit ihrem To-Go Speisen und Getränke auf die fleißigen Wanderer. Auf einer großen Wiese, die im Frühling übersäht ist mit blühenden Krokussen, kann man sich entspannt für ein Picknick hinsetzen und dabei den herrlichen Bergblick genießen. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Naturparadies auf dem Weg zur Alm Siebenhütten

Der kurze aber schöne Wanderweg zur Alm Siebenhütten ist für eine abwechslungsreiche Familienwanderung bestens geeignet. Vom Parkplatzaus folgt man der Beschilderung Siebenhütten. Es geht über Brücken, vorbei an Wäldern und immer entlang am Fluss Hofbauernweissachbach. Die Kinder können während der Wanderung immer wieder an kleinen Wegen hinunter zum Fluss klettern. Das ist genau die Art der Abwechslung und Unterhaltung, die Kinder zum Durchhalten bei der Wanderung anspornt. Nach ca 1 Stunde (mit reichlich Pausen am Wasser) erreicht man die Almwirtschaft Siebenhütten. Gerade könnt ihr euch hier bei schönem Wetter eine Brotzeit zum Mitnehmen gönnen. Uns gefällt vor allem, dass die Produkte aus der Region rund um den Tegernsee stammen, wie zum Beispiel der Käse aus der Naturkäserei TegernseerLand. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Pause für Genießer im Alten Wallberghaus am Tegernsee

Diese Alm hat es uns angetan. Vor kurzer Zeit wurde das Berghotel mit Restaurant renoviert und verzaubert nun mit modernem bayerischen Charm und Bergpanorama, das man auf der Sonnenterrasse genießen kann. Das Alte Wallberghaus erreicht man nach einer ca. 2,5-stündigen Wanderung mit Kindern ab der Talstation Wallbergbahn. Am Samstag und Sonntag gibt es das feinste Take Away. Heiße und kalte Getränke, warme Suppen und natürlich Kaiserschmarrn.

Vorbei an den Wasserfällen zur Feldlahnalm im Chiemgauer Land

Langweilig wird der Aufstieg zur Feldlahnalm mit Kindern ganz bestimmt nicht. Die gesamte Route verläuft entlang am Hammergraben. Das heißt durchgehendes Wasserrauschen und fröhliches Geplätscher in den Ohren. Der Hammergraben erweckt unheimlich großes Interesse bei den Kindern. An den kleinen Wasserfällen sprudelt das Wasser nur so, anderswo kann man hinabsteigen und mit den Händen im Wasser planschen oder sogar ein Stückchen auf den großen Steinen im Bach klettern. Zur To-Go Speisekarte am der Feldlahnalm (die gibts aktuell nur am Wochenende) gehört die typisch bayerische Brotzeit, Suppen und hausgemachten Kuchen. Das Essen kann man hinter der Hütte an einem kleinen Bach genießen und sich gleichzeitig die Füße im Wasser kühlen. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Wandern am Spitzingsee zur Oberen Firstalm

Die Wanderung zur oberen Firstalm kennen wir nur aus dem tiefen Winter, denn lässt sich Wanderung mit Kindern mit einer rasanten Abfahrt auf dem Rodel verbinden. Im Sommer ist die Wanderung aber ebenfalls ein Highlight und das nicht nur wegen dem Kaiserschmarrn der oben als Belohnung wartet. Die Wanderung startet vom Parkplatz der Stümplfingbahn (kostenlos) über einen gut präparierten Wanderweg hoch bis zur Oberen Firstalm. Als Gehzeit sollte man mit Kindern ca. 1,5 Stunden einberechnen. Hier gehts zum Lieblingsplatz im Winter, der sich aber ganz leicht an eine Wanderung mit Kindern im Sommer anpassen lässt.

Lasst es euch gut gehen auf der Wanderung mit Kindern und zu guter letzt noch eine kleine Bitte, die großes bewirkt: Bringt doch direkt eine Brotzeitbox mit und lasst euch die Hüttenschmankerl direkt darin servieren. Die Umwelt sagt danke und die Wirte sparen so sehr viele Verpackungen.

Jetzt aber los, der Berg ruft!
Viel Spaß!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Almen und Berghütten mit Take-Away!

Bei jeder Wanderung mit Kindern gehört das Einkehren in eine schöne Alm für uns dazu. Da das aktuell aber ja nicht möglich ist und uns der Gedanke an einen duftenden Kaiserschmarrn auf der Wanderung mit Kindern einfach nicht loslässt, stellen wir euch hier einige Hütten vor, die gerade feine Brotzeiten und/oder Kaiserschmarrn to-go anbieten. Wir können uns keine bessere Belohnung nach einer schönen Bergwanderung vorstellen und die Kids erst recht nicht.

Wanderung zum Berggasthof Neureuth mit gigantischem Panorama auf den Tegernsee

Eure Kids und ihr seid schon die ein oder andere Wanderung gewöhnt und das zurücklegen von Höhenmetern geht euch leicht von den Füßen? Dann nehmt unbedingt den familienfreundlichen Wanderweg von Gmund am Tegernsee zum Gasthof Neureuth in Angriff. Der Aufstieg ist ca 5 km lang und dauert 2 Stunden. Aktuell werdet ihr bei gutem Wetter oben mit dem Duft nach guter bayerischer Küche und süßem Kaiserschmarrn empfangen. Mit einem unglaublichen Blick auf den Tegernsee schmeckt das Essen gleich doppelt so gut. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Familienfreundliche Wanderung auf die Krokuswiese am Heuberg zu den Daffnerwald-Almen

Die Wanderung mit Kindern hoch zu den Daffnerwald-Almen führt zunächst an den Duftbräu-Wasserfällen vorbei. Nach 20 Min erreicht man bereits die erste Spielattraktion. Eine große Wiese mit Bach ist wie gemacht für die erste Pause. Das darauffolgende Stück der Wanderung ist mit wechselnden Steigungen etwas abwechslungsreicher und läuft überwiegend durch den Wald. Über Baumwurzeln und herausstehenden Steine ist einiges an Klettergeschick bei den Kleinen gefragt, gibt aber auch ordentlich Ansporn. Oben angekommen warten die Almen mit ihrem To-Go Speisen und Getränke auf die fleißigen Wanderer. Auf einer großen Wiese, die im Frühling übersäht ist mit blühenden Krokussen, kann man sich entspannt für ein Picknick hinsetzen und dabei den herrlichen Bergblick genießen. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Naturparadies auf dem Weg zur Alm Siebenhütten

Der kurze aber schöne Wanderweg zur Alm Siebenhütten ist für eine abwechslungsreiche Familienwanderung bestens geeignet. Vom Parkplatzaus folgt man der Beschilderung Siebenhütten. Es geht über Brücken, vorbei an Wäldern und immer entlang am Fluss Hofbauernweissachbach. Die Kinder können während der Wanderung immer wieder an kleinen Wegen hinunter zum Fluss klettern. Das ist genau die Art der Abwechslung und Unterhaltung, die Kinder zum Durchhalten bei der Wanderung anspornt. Nach ca 1 Stunde (mit reichlich Pausen am Wasser) erreicht man die Almwirtschaft Siebenhütten. Gerade könnt ihr euch hier bei schönem Wetter eine Brotzeit zum Mitnehmen gönnen. Uns gefällt vor allem, dass die Produkte aus der Region rund um den Tegernsee stammen, wie zum Beispiel der Käse aus der Naturkäserei TegernseerLand. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Pause für Genießer im Alten Wallberghaus am Tegernsee

Diese Alm hat es uns angetan. Vor kurzer Zeit wurde das Berghotel mit Restaurant renoviert und verzaubert nun mit modernem bayerischen Charm und Bergpanorama, das man auf der Sonnenterrasse genießen kann. Das Alte Wallberghaus erreicht man nach einer ca. 2,5-stündigen Wanderung mit Kindern ab der Talstation Wallbergbahn. Am Samstag und Sonntag gibt es das feinste Take Away. Heiße und kalte Getränke, warme Suppen und natürlich Kaiserschmarrn.

Vorbei an den Wasserfällen zur Feldlahnalm im Chiemgauer Land

Langweilig wird der Aufstieg zur Feldlahnalm mit Kindern ganz bestimmt nicht. Die gesamte Route verläuft entlang am Hammergraben. Das heißt durchgehendes Wasserrauschen und fröhliches Geplätscher in den Ohren. Der Hammergraben erweckt unheimlich großes Interesse bei den Kindern. An den kleinen Wasserfällen sprudelt das Wasser nur so, anderswo kann man hinabsteigen und mit den Händen im Wasser planschen oder sogar ein Stückchen auf den großen Steinen im Bach klettern. Zur To-Go Speisekarte am der Feldlahnalm (die gibts aktuell nur am Wochenende) gehört die typisch bayerische Brotzeit, Suppen und hausgemachten Kuchen. Das Essen kann man hinter der Hütte an einem kleinen Bach genießen und sich gleichzeitig die Füße im Wasser kühlen. Hier gehts zum Lieblingsplatz!

Wandern am Spitzingsee zur Oberen Firstalm

Die Wanderung zur oberen Firstalm kennen wir nur aus dem tiefen Winter, denn lässt sich Wanderung mit Kindern mit einer rasanten Abfahrt auf dem Rodel verbinden. Im Sommer ist die Wanderung aber ebenfalls ein Highlight und das nicht nur wegen dem Kaiserschmarrn der oben als Belohnung wartet. Die Wanderung startet vom Parkplatz der Stümplfingbahn (kostenlos) über einen gut präparierten Wanderweg hoch bis zur Oberen Firstalm. Als Gehzeit sollte man mit Kindern ca. 1,5 Stunden einberechnen. Hier gehts zum Lieblingsplatz im Winter, der sich aber ganz leicht an eine Wanderung mit Kindern im Sommer anpassen lässt.

Lasst es euch gut gehen auf der Wanderung mit Kindern und zu guter letzt noch eine kleine Bitte, die großes bewirkt: Bringt doch direkt eine Brotzeitbox mit und lasst euch die Hüttenschmankerl direkt darin servieren. Die Umwelt sagt danke und die Wirte sparen so sehr viele Verpackungen.

Jetzt aber los, der Berg ruft!
Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü